Haus Deutsche Flagge

Bäderarchitektur

Nächste Häuser

Haus Deutsche Flagge

Ostseebad Binz
Schillerstraße 9

Frühere Hausnamen: Villa Veritas Baujahr: Vermutlich um 1905 Historie/Besitzer bis 1945: 1905 ließ der Lehrer Töpke auf dem Grundstück Margaretenstraße 4 die Villa Veritas errichten. Das Haus wurde in diesem Jahr erstmalig im Wohnungsnachweis aufgeführt: Besitzer Lehrer Töpke, 24 Zimmer und 2 Küchen. In den Folgejahren wechselten sowohl Besitzer als auch die Straßennamen des Öfteren. Zuerst wurde aus Margaretenstraße 4, die Nr. 5, dann die Nr. 6 und bis 1927 die Nr. 7. Ab 1928 lautete die Anschrift Astastraße 12, nach 1945 dann Schillerstraße 9. 1921 erhielt das Haus seinen heutigen Namen „Deutsche Flagge“., was im Wohnungsverzeichnis mit – „Deutsche Flagge“, Besitzerin Frau Gen. Oberarzt Fricke, 30 Zimmer und 3 Küchen festgehalten wurde. In den Folgejahren ist der Name geblieben, die Eigentümer indes haben gewechselt. Im Binz-Führer von 1928 heißt es in einer Anzeige: Deutsche Flagge, Angesehenes ruhiges Haus, In einer 1 Minute vom Strande u. der Seebrücke, gut und behaglich eingerichtete Pension …, Inh. Richard Mann, der bereits 1926 als Besitzer benannt wurde (und vormals langjähriger Besitzer der Pension „Lorelei“ in Sellin auf Rügen war). Ab 1931 wird im Binz-Führer als Besitzer der Familien-Pension Deutsche Flagge Wilhelm Dahms genannt. DDR-Zeit: 1956 verkauften die Erben das Haus an Familie Willy Mehlberg, die Eltern des heutigen Eigentümers verkauft. Zu DDR-Zeiten wurde es unter anderem als Wohnhaus sowie Binzer Heimatstube (Museum) genutzt. Nach 1990: 1991 übernahm die Familie Lothar Mehlberg das Haus. In den Jahren 1992 bis 1995 erfolgte die Renovierung in den Wintermonaten mit Neubau der Balkons nach alten Vorlagen. Im Zimmerkatalog des FVV Binz e.V. 1992 hieß es im Inserat: Pension „Deutsche Flagge“ im alten Ortskern von Binz, nur 2 Minuten zum Strand. Inhaber: Lothar Mehlberg, Zimmer mit Dusche, WC, Fernseher und Telefon. Im Jahr 1995 wurde der Hotelbetrieb eröffnet. Heutige Nutzung: Familiengeführtes Hotel mit Restaurant Fotos: Sammlung Mehlberg, Sammlung Boy, Lutz Grünke Text: Familie Mehlberg, Klaus Boy, KV Binz