Bäderarchitektur


Nicht die rational geprägte Kühle der Moderne wurde zur herrschenden Architektur in Binz, als sich das Fischerdorf seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in ein aufblühendes Seebad verwandelte. Während die Neuerer im Bauwesen jener Zeit zum Verzicht auf Ornamentik aufforderten, machte man in Binz zum Glück das Gegenteil. Hier erreichte die noch heute zu bewundernde Verzierkunst an Hotels, Logierhäusern und Villen eine faszinierend schöne ornamentale Ausprügung. Zu Ornamentträgern entwickelten sich vor allem die damals offenen Veranden, Balkone und Loggien. Inzwischen sind sie vielfach mit Glas versehen worden. Kein Wunder, denn die ursprünglichen Sommerquartiere sind für eine Ganzjahresnutzung umgebaut worden. Mit der Vielfalt ihrer Ornamente sowie der verspielten Eigenart von Türmchen und Freitreppen lädt die Bäderarchitektur zu Entdeckungsspaziergängen ein. Genießen Sie das romantisch-leichte Lebensgefühl, das zum Markenzeichen dieser Architektur wurde. Deren Faszination wird immer Anfang Mai mit der Woche der Bäderarchitektur im Ostseebad Binz gewürdigt.